Tag

Oldenburg

Browsing

Cuxhaven hat das Deichbrand, Scheeßel das Hurricane und Wacken ist eben bekannt für das Wacken Open Air. Und was hat Oldenburg zu bieten? Bisher fehlte der Großstadt noch ein Musikfestival für die breite Masse. Das soll sich im kommenden Jahr jedoch ändern: Kurz vor der Stadtgrenze feiert das TabulaRaaza Festival am 3. August 2019 seine Premiere. Alles Infos zu den Highlights auf den einzelnen Bühnen und Wichtiges zum Vorverkauf findet ihr hier. Außerdem haben Anna-Lena, Chelsy und Claus ihre persönlichen Highlights für euch rausgesucht.

Es ist Oktober, es gab den ersten Nachtfrost, viele Menschen beschweren sich nach der Hitze des Sommers über die Kälte des nahenden Winters. Eine Kälte, über die die drei Bremerhavener Tim David Müller-Zitzke (24), Dennis Vogt (25) und Michael Ginzburg (30) wahrscheinlich nur lächeln können. Denn ihr Projekt hat sie soweit in Richtung Süden verschlagen, dass es richtig kalt wurde. Mit dem Projekt Antarktis haben sich die drei Bremerhavener einen Wunsch erfüllt und einen Film gedreht, der vieles ist, aber keine typische Naturdoku.

Viele haben eine Vorliebe für alte Spielekonsolen wie den Gameboy, viele haben eine Vorliebe für elektronische Musik. Was passiert, wenn man beides miteinander kombiniert, zeigt Vault Kid, der auf den Teilnehmerlisten der Informatikvorlesungen an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg als Keno Rott zu finden ist. Der 20-jährige Leeraner, der in Oldenburg studiert, macht Musik – auf einem Gameboy. Im neuen Carpool-Karaoke Video von Sach an! zeigt Vault Kid, was man alles so an Musik aus einem Gameboy herausholen kann.

„Was mache ich dieses Jahr auf dem Kramermarkt Oldenburg?“ – Diese Frage schießt mir von Jahr zu Jahr durch den Kopf. Da ich mich meist nicht so recht entscheiden kann, überließ ich dieses Mal den Followern meines Sach-an-Instagramaccounts die Entscheidung. Folgende Ideen standen zur Wahl: Meine Follower dürfen via Storyfunktion bestimmen, was ich erlebe – oder ich spiele zusammen mit EWE Smartgeber Börni „Wenn ich du wäre“ á la Circus Halligalli. Eindeutige, schnelle Entscheidung meiner Follower: Wir sollen in die Fußstapfen von Joko und Klaas treten. Ich schreibe Börni direkt an und berichte von meiner Idee. Seine Antwort: „Mega Bock!“

Ein süßer Geruch liegt in der Luft, ein 90er Song trällert in der einen Ecke, „Gewinne, Gewinne, Gewinne“ hört man in einer anderen: Mitten auf dem Oldenburger Kramermarkt baut der Bremer Danny Enzenross sein Filmequipment auf. Sobald die Einstellungen sitzen, schnappt er sich sein Mikrofon  und plaudert vor der Kamera drauf los. Schon bald sollen die Zuschauer in einer Reportage auf seinem Youtube-Kanal KLB Kirmes_Lego_Bremen alles rund um den Oldenburger Jahrmarkt erfahren.

Zahllose Ideen, die die Welt im Großen oder im Kleinen verändern könnten, landen in der Schublade. Sie bringen es nie zur Marktreife, weil das Geld fehlt, kein Feedback eingeholt werden kann oder den Entwicklern der entscheidende Gedankenblitz fehlt. Um diese Sackgassen zu verhindern, gibt es viele Möglichkeiten – eine davon ist die Prototypenparty. Diese fand jetzt zum vierten Mal in Oldenburg statt.