Kanäle

Sach an! – Make-Up-Talk mit Kaya Mitchell

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Endlich mal geschminkt sein wie ein Profi: Der Wunsch ging mit dem Besuch von Make Up-Artist und Stylistin Kaya Mitchell aus Oldenburg in Erfüllung. Seit 2013  schon ist Kaya als mobile Stylistin unterwegs, jedoch hat sie erst im letzten Jahr komplett auf die Selbstständigkeit gesetzt und sogar ihren Hauptjob für ihre Leidenschaft aufgegeben.

Emily (links) mit Kaya Mitchell und ihrer Hündin Amy (Foto: Emily Zimmermann)
Emily (links) mit Kaya Mitchell und ihrer Hündin Amy (Foto: Emily Zimmermann)

Die Brautstylistin

Als „diebrautstylistin“ ist sie auf Instagram aktiv und hat sich seit letzem Jahr in der Brautsparte niedergelassen: Welche Braut wünscht es sich nicht? Am Tag der Hochzeit das eigene Haus morgens nicht verlassen zu müssen und alles ganz entspannt mit einer mobilen Stylistin angehen lassen – ein Traum jeder Braut.

Mit ihrem natürlichen Stil und ihrer lebensfrohen Art war Kayas Besuch eine kleine, angenehme „Auszeit“ für mich. Im Video hat mir Kaya ein „Halo“-Augenmakeup gezaubert, welches laut ihrer Aussage „die Augen noch mehr strahlen lässt“. Kaya gibt im Video außerdem allerlei praktischer Tipps für ein perfektes Finish, welches ihr selbst zaubern könnt. Als extra Goodie obendrauf gab es ein wenig dog content, denn Kaya hatte ihre süße Hündin Amy im Gepäck, die für den ein oder anderen Lacher während des Dreh’s gesorgt hat.

Verlosung: Schminkworkshop für Freundinnen

„Halo“-Augen-Make-Up
„Halo“-Augen-Make-Up

Im Video verlosen wir einen Mädelsabend, bei dem Kaya der Gewinnerin und drei Freundinnen einen Schminkworkshop geben wird. Außerdem werde ich auch anwesend sein und für die nötigen Knabbereien sorgen. Ihr wollt diesen Mädelsabend gewinnen? Dann schreibt mir bis zum 26. Juli 2018 eine Mail an sachan@nwzmedien.de, warum genau ihr diesen Mädelsabend benötigt und was euch als Mädelsclique ausmacht.

Emily Zimmermann

Oberfränggisches Madl mit einem Herzen für den Norden (ganz besonders für das kulinarische Angebot wie Grünkohl und Pinkel). Wenn Sie nicht vor der Kamera für Ihren YouTube-Channel „SACH AN!“ rumhüpft, singt sie auf den verschiedensten Bühnen Norddeutschlands – von Straßenfesten bis Hochzeiten. Man erkennt Emily an ihrem – von vielen Kollegen liebevoll genannten – Sprachfehler: das rollende R!

Schreibe einen Kommentar