Kanäle

Sach an! – „Ich habe jetzt wirklich meinen Stil gefunden“ – Emily trifft Britta bloggt

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Gedeckte Farben, nichts Quietschiges, Schnittblumen und Kerzenlicht – das sind nur wenige Dinge, mit denen man Brittas Stil beschreiben könnte. Britta bloggt darüber. Und genau so nennt sie sich auch auf Ihrem Interior Design-Blog, auf dem sie mit ihren Leserinnen und Lesern ihre Leidenschaft zum Einrichten und die Liebe zum Detail teilt.

Britta ist Mama von zwei Kindern und wohnt im schönen Bad Zwischenahn zusammen mit ihrem Verlobten. Gemeinsam haben sie eine Haushälfte nahezu „verwandelt“ und genau das hat auch Britta als Futter für ihren Blog genutzt: „Es sah hier wirklich schlimm aus!“ erzählt sie mir während unseres Interviews, welches ihr auch auf meinem YouTube-Channel SACH AN! finden könnt. Ganz besonders habe ihr das Kinderzimmer ihrer Tochter Emma fast den letzten Nerv geraubt. Die Belohnung gab’s dann aber hinterher: der ausgebaute Dachboden erstrahlt in neuem Glanz und hat sich auch zum Lieblingsraum der sympathischen Bloggerin gemausert.

Ob sie das Bloggen hauptberuflich macht, will ich wissen. Fast! Britta ist als Interior Designer bei einem sehr bekannten schwedischen Möbelhaus angestellt und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Ihr Stil habe sich in den letzten Jahren entwickelt, sagt sie. „Aber jetzt habe ich wirklich meinen Stil gefunden“ – und der ist skandinavisch und holländisch angehaucht, am liebsten in gedeckten Tönen wie grau, weiß und „Salbei“. So nennt sie zumindest ihre Wandfarbe im Essbereich.

Britta bloggt und bleibt sich treu

Britta ist es wichtig, dass ihr Blog und auch ihr Instagramprofil authentisch bleiben. Gegen Kooperationen mit Firmen hat sie nichts einzuwenden: „dann sollten sie aber auch glaubhaft sein und zu meinem Stil passen.“ Und das schafft sie schon sehr gut, wie man in ihrem Feed und auf ihrem Blog sehen kann.

War das wieder ein schöner #feelgood – Dreh bei der lieben @britta_bloggt 💛 Britta und ich haben uns in einer neuen Folge #sachantrifft über ihren Blog, ihren Einrichtungstil und was ihr bei ihren Blogbeiträgen besonders wichtig ist, unterhalten. Obendrauf gab es sogar super leckeren, selbstgemachte Kuchen – da wurde ich ein bisschen verwöhnt (…und da war die momentane #sommergrippe schnell vergessen, an der ich leide👌). Morgen werde ich mich schon an den Schnitt setzen. Seid gespannt ☀️ #video #videoproduktion #interiordesign #interior #einrichtungsprofi #style #stylishwohnen #oldenburg #badzwischenahn #blog #blogger #bloggerlife #bloggersofinstagram #youtube #youtubelife #youtuber #sachanchannel #sachan #nwz #nwzonline #nordwestzeitung

Ein Beitrag geteilt von SACH AN! (@sach_an_channel) am

Einen grünen Daumen habe Britta nicht, dennoch liebe sie es in ihrem Garten kleine Details zu verändern. Wie man in einem ihrer Blogbeiträge sehen kann, schafft sie das auch ganz gut und kann nun die heißen Sommerabende in ihrer kleinen Sitzecke im Garten verbringen.

Wenn ich mit dem Interview und meinem Blogbeitrag zu Britta euer Interesse an ihrem Blog geweckt habe, dann klickt jetzt hier und macht euch euer eigenes Bild.

Beispiele für das Interior Design von brittabloggt.de

 

Emily Zimmermann

Oberfränggisches Madl mit einem Herzen für den Norden (ganz besonders für das kulinarische Angebot wie Grünkohl und Pinkel). Wenn Sie nicht vor der Kamera für Ihren YouTube-Channel „SACH AN!“ rumhüpft, singt sie auf den verschiedensten Bühnen Norddeutschlands – von Straßenfesten bis Hochzeiten. Man erkennt Emily an ihrem – von vielen Kollegen liebevoll genannten – Sprachfehler: das rollende R!

Schreibe einen Kommentar