Auf einem verschlungenen Pfad voller Monster und Wahnsinniger in den Wald hineingehen? Klingt im ersten Moment ziemlich gruselig und irre – und das ist es auch. Schon seit Jahren sind die Scream Nights in Oldenburg der feste Termin für Gruselfans aller Art und das Halloween Event Nummer 1. In diesem Jahr setzt das Team der Scream Nights Oldenburg noch einen drauf: Im Oktober gibt es zum ersten Mal kein Haunted House, sondern gleich ein ganzes verfluchtes Camp im Wald unter freiem Himmel. Location diesmal: Der Beachclub in Nethen. Klarnordisch hat sich gemeinsam mit Emily von „Sach An!“ schon mal hinter den Kulissen von „Chloes Fluch“ umgeschaut.

Sie lächelt, beißt sich auf die Unterlippe, tanzt und wirbelt über die Bühne, während die Sonne über dem Schlossplatz in Oldenburg untergeht. Im Publikum gehen die Arme nach oben, es wird geklatscht, ein paar Menschen tanzen, ein Lächeln im Gesicht. Und die Herzen schlagen die Pauken, um das Lied der jungen Musikerin Lotte zu zitieren, die am Freitagabend auf dem Kultursommer in Oldenburg spielte.

Berlin, Berlin, ich fahre nach Berlin! Am 3. Mai 2018 habe ich mich auf den Weg in die wunderschöne Hauptstadt gemacht, um dort an der Konferenz „Media Meets the Young“ vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am 4. Mai 2018 teilzunehmen. Meine Anreise mit der deutschen Bahn verlief überraschend stressfrei und gut, so dass ich pünktlich in Berlin angekommen bin. Genächtigt wurde im Hotel Berlin am Lützowplatz in Mitte. Da mich das  sonnige Wetter auch im weiteren Verlauf des Tages nicht im Stich gelassen hat, konnte ich mir meinen Nachmittag noch mit einem leckeren Smoothie von my deli love (Instagram: @mydelilove), ein bisschen Shopping und leckerer Pasta von Vapiano (Instagram: @vapiano_germany) versüßen.

Es ist zwar schon Mai, aber vielleicht hat der eine oder andere von euch ja auch noch die Neujahrsnacht im Hinterkopf. Mit den Vorsätzen ist das ja so ein Ding, aber auch ich habe natürlich schon mal Ziele für das neue Jahr gefasst. Anne Drees hat ihre Pläne nicht nur für einige Monate verfolgt, sondern hat sie seit fast eineinhalb Jahren im Blick. Die Friesoytherin wollte Anfang 2017 etwas ändern in ihrem Leben: Fitter, gesünder und vitaler werden. Sie meldete sich mit einer Bekannten (zu zweit fällt so etwas ja bekanntlich einfacher) bei „Lauf gehts“ an! Wie es ihr im Programm ergangen ist und wie sie sich weiter motiviert hat, hat sie mir erzählt!

Mehr als 11 000 Menschen feierten am 25. Mai in Tante Mias guter Stube, auf ihrer Diele oder in der Bassküche zu Musik und Beats von Sigala, dem Pop-Duo Icona Pop, den Lausbuben und DJs Dansir, Louis Dinkgrefe und Frank Kruse sowie den Housedestroyern. Die zweite Auflage des Electro-Festivals am Himmelfahrtstag auf dem Stoppelmarktgelände in Vechta bewies einmal mehr, dass ein Festival für Fans der elektronischen Musik bis 2016 in der Region gefehlt hat.